Lege dein inneres Strahlen frei mit dem BALANCE-Prinzip

Aktualisiert: Nov 11


Der letzte Artikel „Mit mehr Selbstliebe zu einem gesunden Kiefer“ behandelt den Zusammenhang zwischen deinem inneren Strahlen, deiner Selbstliebe und deinem Kiefer und zeigt dir, warum es so wichtig ist deine Energie auf ein positives Level anzuheben.

Wir haben die Möglichkeit unser Energielevel zu erhöhen und wir können auch unsere Bewusstseinsbrille, also den Blick auf die Dinge und unsere Welt aktiv selbst verändern. Du kannst der Schöpfer deines Lebens in Glück und Gesundheit sein. Und wie versprochen gibt es heute konkrete Tipps, um zu deiner inneren Balance zu finden.


Ich habe für dich das BALANCE-Prinzip entwickelt, mit dem du einen liebevollen Umgang mit dir Selbst lernen kannst. Es setzt sich aus den folgenden 7 Schritten zusammen:


1. B Bewusstes Beobachten

2. A Akzeptanz

3. L Lösung und Liebe

4. A Arbeit mit deinem Juwel

5. N Neubeginn

6. C Chancen erkennen und nutzen

7. E Energie freilegen

B = Bewusstes Beobachten

Beobachte, wie dein Verhalten dir selbst gegenüber ist. Welche Gedanken sind da? Was sind deine Ängste und Sorgen? Deine Gedanken bestimmen deine Wahrnehmung, aber auch umgekehrt. Du kannst deine Gedanken selbst bestimmen und damit deine Welt. Dein aktives Handeln setzt sich zusammen aus den Erfahrungen aus der Vergangenheit und aus deinen Visionen und Zukunftsvorstellungen. Aber du hast die Macht dein Jetzt selbst zu bestimmen. In diesem Schritt geht es also darum, sich erst einmal bewusst zu machen, welche Gedanken da sind und diese ohne zu bewerten achtsam zu beobachten.

Dabei helfen können dir: geführte Meditationen, Tagebuchschreiben

Mein Buchtipp: „Mögest du glücklich sein“ von Laura Malina Seiler

A = Akzeptanz

Höre einmal genau hin, was dir den ganzen Tag von deinem Inneren Kritiker erzählt wird? Was kritisiert dein Innerer Kritiker an deinem Aussehen, an deinem Handeln, an deinen Leistungen? Was lehnst du an dir ab? Deinen Körper, vorhandene Gefühle, bestimmte Eigenschaften, Sorgen? Wogegen kämpfst du tagtäglich?

Um dich zu akzeptieren, musst du zunächst einmal deine negativen Gedanken und Gefühle zulassen und in dein aktives Bewusstsein holen. Erst im nächsten Schritt kannst du sie dann annehmen und akzeptieren. Vielleicht hilft es dir, dich aus den Augen eines Freundes oder deines Partners zu betrachten. Was würde er zu vermeintlichen Fehlern sagen? Niemand ist so streng, wie du selbst mit dir. In diesem Schritt geht es wirklich darum deinen Blickwinkel zu ändern!

L = Lösung und Liebe

Mache deinen Inneren Kritiker zu deinem besten Freund. Fokussiere dich auf die Lösung, nicht auf das Problem. Menschen mit viel Selbstliebe und Resilienz gehen lösungsorientiert vor. Das senkt das Stresslevel deutlich und schafft einen positiveren und gesünderen Umgang mit Herausforderungen.

Wie kannst du das machen?

Nimm dir Zeit für Mediation oder Atemübungen, um überhaupt in die entsprechende Bewusstseinsebene zu kommen, die dich nach Innen hören lässt. Notiere dir deine negativen Glaubenssätze, nimm sie an und wandele sie dann um in einen positiven Glaubenssatz um. Konzentriere dich auf die positiven Dinge! Alles braucht Liebe und Geduld! Betrachte dich mit mehr Abstand!

A = Arbeit mit deinem Juwel

Dein Juwel sind all deine Erfahrung die du gesammelt hast. Gerade die schlechten Erfahrungen sind dein Juwel, du kannst ihn freilegen und zum Scheinen bringen. Reflektiere, was in deinem Leben alles gewesen ist. Unsere Kindheitserfahrungen prägen stark unser Bewusstsein, unsere Werte und Einstellungen. Jetzt ist es wichtig, diese Glaubenssätze zu überprüfen. Stimmen diese heute noch für dich? Schaue ohne Groll auf diese Erfahrungen. Was haben diese Erfahrungen gebracht? Was hast du daraus lernen können? Durch sie bist zu dem Menschen geworden, der du heute bist. Hänge nicht in der Opferrolle und in Selbstmitleid fest, sondern schaue dankbar und liebevoll darauf zurück und lerne. Entscheide dich für Heilung und dein Juwel kann zu strahlen beginnen.

20-30 min Yoga täglich können dabei helfen, Körper und Geist zu verbinden und in die Entspannung zu kommen.

Buchtipp: „Das Kind in dir muss Heimat finden“ von Stefanie Stahl

N = Neubeginn

Triff die bewusste Entscheidung für einen Neuanfang. Entscheide dich die Perspektive zu wechseln und eine neue, positive Bewusstseinsbrille aufzusetzen. Entscheide dich gegen Groll und für ein höheres Energie- und Bewusstseinslevel. Entscheide dich für Selbstliebe und Wachstum. Nutze dazu positive Affirmationen. Schreibe nieder, was in deinem Leben eintreten soll und gehe sie täglich durch. Beispielsweise: „Ich kann das schaffen. Ich kann zu mehr Selbstliebe und Selbstbewusstsein kommen und ich habe es verdient, mir das beste Leben zu erschaffen, das mir zusteht. Ich kann die negativen Dinge zurücklassen. Ich kann alles schaffen, was ich mir vornehme!“

Mentales Training kann dir bei diesem Schritt sehr helfen. Mit einem neuen und positiven Mindset kannst du Schmerzen hinter dir lassen.

Im Onlinekurs „Kieferbeschwerden ganzheitlich lösen“ wird es ein ganzes Modul zum Thema Mentales Training geben. Wenn dich das interessiert, kannst du dich gerne anmelden zum kostenlosen Webinar.

C = Chancen erkennen und nutzen

Nach der Entscheidung für einen Neubeginn im vorherigen Schritt, erkennst du nun deine Chancen und Ziele. Nutze deine Chance, Selbstliebe zu lernen und mehr Widerstandskraft zu entwickeln. Nutze den aktuellen Moment, denn nur den kannst du wirklich beeinflussen. Beginne mit kleinen Veränderungen, erschaffe gesunde Routinen und nimm dir jeden Tag Zeit dafür, um es zur Gewohnheit werden zu lassen. Komme ins Tun!

E = Energie freilegen

Bringe deinen inneren Juwel zum Strahlen. Wenn du an diesem Schritt angekommen bist, hast du erkannt, dass du zu einhundert Prozent die Verantwortung für dein Leben übernehmen willst. Du hast erkannt, dass du mit Liebe, Selbstbestimmung, Akzeptanz und auf einer positiven Bewusstseinsebene leben möchtest. Frage dich an dieser Stelle: Wer will ich sein? Was möchte ich beitragen?

Besonders wichtig ist hier das Tool der Dankbarkeit. Es sorgt für Fülle und Dankbarkeit! Konzentriere dich auf all das, was schon da ist in deinem Leben. Du kannst dir am Abend vor dem Schlafengehen überlegen, wofür du an diesem Tag besonders dankbar bist. Das können kleine Dinge sein, wie beispielsweise der Kaffee am Morgen, das schöne Wetter, liebe Menschen um einen herum und vieles mehr. Schnapp dir dein Tagebuch und notiere alles, was dir in den Sinn kommt.

Menschen mit einem starken Selbstbewusstsein und gesunder Selbstliebe sind deutlich weniger anfällig für Kieferbeschwerden und Krankheiten allgemein. Sie entwickeln eine hohe Widerstandskraft und können mit dieser Resilienz stressige Situationen in ein anderes Licht zu rücken.

Genau deswegen lade ich dich ein, durch diese 7 Schritte des BALANCE-Prinzips zu gehen.

Lass dir Zeit! Es kann Tage oder Wochen dauern bis du diese Schritte umsetzen und in dein Leben integrieren kannst. Aber es lohnt sich!

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du Kieferbeschwerden ganzheitlich lösen kannst durch ein gesundes Stressmanagement, Selbstliebe, Yoga und Ayurveda, dann lade ich dich herzlich ein in meinen Podcast reinzuhören.

Außerdem kannst du dir den Zugang zum kostenlosen Webinar sichern, indem du dich unverbindlich auf die Warteliste zum Onlinekurs einträgst.

In diesem Sinne freue ich mich, wenn du dich auf die Reise machst und deinen inneren Juwel zum Strahlen bringst.



Deine Sarah