Mit mehr Selbstliebe zu einem gesunden Kiefer

Aktualisiert: Nov 11



Vor kurzer Zeit habe ich mein Webinar Bring dein Lächeln in Balance gehalten. Wenn du nicht dabei sein konntest oder gerne noch einmal nachlesen möchtest, welcher Zusammenhang zwischen deinem Selbstbewusstsein und deinem Kiefer besteht, dann bist du hier genau richtig.


Alle Lebewesen sind Energie und senden eine bestimmte Energie aus. Wenn die Lebensenergie - die Prana-Energie - ungestört fließen kann, befinden wir uns in Balance. Im Zustand der Balance bleiben Störungen und Krankheiten fern und wir besitzen eine hohe Widerstandskraft - die Resilienz.

Im Yoga und im Ayurveda sprechen wir von 7 Chakren in unserem Körper. Das sind Energiezentren, in denen sich unsere Lebensenergie sammelt. Jedes der Chakren ist einem bestimmten Körperbereich und Lebensbereich zugeordnet und hat jeweils eine andere Farbe und Frequenz. Unser Prana fließt durch Energiekanäle - die Nadis. Bei Blockaden kann die Energie nicht frei und ungestört fließen und es entwickeln sich psychische oder körperliche Störungen.

Der Zustand der Erleuchtung entsteht, wenn alle Lebensenergie in uns ohne Blockaden ungestört fließen kann und in Harmonie ist.

Wissenschaftlich und physiologisch kann der Energiefluss in unserem Körper aber auch belegt werden. Unser Körper besteht aus vielen einzelnen Zellen, die wiederum aus Atomen bestehen. Atome setzen sich zusammen aus Elektronen, Neutronen und Protonen, die jeweils eine entsprechende Ladung besitzen. Dadurch kommt es zum Energiefluss.

Die Bewusstseins-Skala von David R. Hawkins

Bewusstseinsfelder sind Energiefelder, auf denen wir schwingen.

1995 hat der Psychiater und spirituelle Lehrer David R. Hawkins versucht, das Bewusstsein genauer zu beschreiben. Er hat das in Form einer Skala gemacht, auf der Emotionen mit ihrer Frequenz angeordnet sind. Negative Emotionen wie beispielsweise Scham, Trauer oder Schuldgefühle haben eine niedrige Frequenz und sind unten angesiedelt. Je positiver die Emotion ist (Akzeptanz, Liebe, Frieden), desto höher ist die Frequenz und sie ist im höheren Bereich zu finden.

Wenn wir uns lange Zeit im negativen Bereich der Bewusstseins-Skala aufhalten, können Stress, Angstzustände und Depressionen entstehen. Wir leben in der Vergangenheit, in Negativität und im Mangel.

Wenn wir es aber schaffen auf der Bewusstseins-Skala weit nach oben zu den positiven Emotionen zu klettern, dann können wir ein Leben in Fülle, Dankbarkeit und Glück führen. Wie du das lernen kannst, zeige ich dir später. Denn du bist der Schöpfer deines eigenen Lebens, du trägst die Verantwortung.


Selbstbewusstsein heißt, dass man sich seiner selbst bewusst ist. Man kennt seine Stärken, Schwächen und Fähigkeiten, zunächst einmal ohne sie zu bewerten. Der Selbstwert entsteht dann durch die Bewertung dessen.

Unser Bewusstsein können wir uns vorstellen als eine Brille, durch die wir alles sehen. Dein Bewusstsein ist geprägt durch deine eigenen Gedanken und Glaubenssätze. Wir können also selbst beeinflussen, was wir sehen möchten. Auch wenn dein aktuelles Leben die Summe deiner Erfahrungen ist und du eventuell seelische Verletzungen aus deiner Kindheit mit dir trägst, so hast du im Erwachsenenalter die Möglichkeit zu heilen. Das ist wichtig, um emotionalen Stress zu reduzieren und damit deinen Kieferbeschwerden entgegen zu wirken und deine Gesundheit stärken.

Du kannst lernen, deine Bewusstseins-Brille mit einem positiven Filter zu versehen.

Das Phänomen der Resonanz: Gleiches zieht Gleiches an

Die Energie, die du aussendest schwingt zu dir zurück. Du ziehst Menschen an, die ähnliche Gedanken, Werte und Überzeugungen haben. Das funktioniert in beide Richtungen, deshalb beginne positiv zu denken und zu handeln. Es wird sich verstärken!

Wir haben bereits viele Ursachen von Kieferbeschwerden kennengelernt: Stress, falsche Bisslage, muskuläre Verspannungen, Fehlhaltungen, Verdauungsbeschwerden uvm. Meist ist es die Summe der einzelnen Faktoren, die das Fass zum Überlaufen bringen und Beschwerden entstehen lassen. Das System ist nicht mehr in Balance und führt zu Blockaden im Körper und damit zu Beschwerden. Zur besseren Vorstellung erkläre ich das Fahrradschlauchprinzip im Artikel „CMD einfach erklärt“.

In der Praxis sehe ich sehr häufig, dass die Ursachen von Kieferbeschwerden tiefer liegen. Die emotionale Einstellung ist wahnsinnig wichtig. Über 80% aller Ursachen hast du selbst in der Hand. Stress und eine geringe Resilienz kannst du selbst positiv beeinflussen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass bei chronischen Schmerzzuständen sowohl die emotionale Widerstandskraft, als auch die Selbstakzeptanz und Selbstliebe einen großen Einfluss haben.


Durch Selbstliebe erfährst du völlige Selbstakzeptanz, bedingungslose Liebe und Vertrauen dir gegenüber. Deine inneren Widerstände, Konflikte und dein inneres Kind sind geheilt. Das sind optimale Voraussetzungen für ein gesundes und glückliches Leben.


Es besteht also ein enger Zusammenhang zwischen deiner Selbstliebe und der CMD und im nächsten Artikel gehe ich nochmal genau darauf ein, was du für deine Selbstliebe tun kannst um damit deine Widerstandskraft zu erhöhen. Dazu habe ich das BALANCE-Prinzip entwickelt.


Aber natürlich kannst du schon jetzt etwas für dich tun, um deine Resilienz positiv zu beeinflussen und zu stärken:

Achte darauf, dich täglich genug zu bewegen zum Beispiel mit Yoga. Baue dir Ruheinseln ein, nimm dir Zeit für dich selbst. Auszeiten im Alltag können Meditationen und Achtsamkeitsübungen sein, das Setzen neuer positiver Ziele, aber auch Tagebuch schreiben.


Auch die intuitive, ayurvedische Ernährung hat sehr viel mit Selbstliebe zu tun. Mehr dazu kannst du in den Artikeln „intuitive, ayurvedische Ernährung“ nachlesen.

Sei geduldig und liebevoll mit dir!


Wenn du dich für die Themen Selbstliebe und mentales Training interessierst, trage dich gerne unverbindlich auf die Warteliste zum Kieferbalance Kurs ein. Damit sicherst du dir auch die kostenlose Teilnahme am nächsten Webinar.


Ich verabschiede mich heute mit meinem Lieblingszitat: „Sorge dich gut um deinen Körper, denn er ist der einzige Tempel, indem du wohnst!“


Alles Liebe,


Deine Sarah