5 Pitta Tipps gegen Knirschen und Verspannungen



Nachdem wir uns im letzten Artikel damit beschäftigt haben, wie das Vata-Dosha sich auf das Kauorgan auswirkt, legen wir dieses Mal den Schwerpunkt auf das Pitta-Dosha.


Als Erinnerung: Eine CMD - Craniomandibuläre Dysbalance entsteht nicht alleine im Kiefer, sondern sie kann sehr viele Auslöser haben. Wie immer ist Stress dabei ein deutlicher Einflussfaktor.


Im Ayurveda gilt, wenn deine Doshas im Gleichgewicht sind und dein Agni auf hoher Flamme lodert, dann können Störungen und Krankheiten gar nicht erst entstehen.

Tatsächlich kann auch das Pitta Dosha für Kieferbeschwerden verantwortlich sein. Im Überschuss kann dieses Dosha nämlich zu Entzündungen, Übersäuerungen, Verdauungsproblemen und Reizungen im Magen-Darm-System führen. Auch Hautprobleme können auftreten.


Pitta-Eigenschaften im Überblick:

Pitta-Typen sind sehr leistungsstark und weniger stressanfällig als Vata-Typen. Trotzdem kann sich auch hier ein Ungleichgewicht entwickeln.

Dem Pitta-Dosha wird die Verdauung zugeordnet. Pitta wird als das Transformationsprinzip oder auch Stoffwechselprinzip bezeichnet. Es setzt sich aus den beiden Elementen Feuer und Wasser zusammen. Seine Eigenschaften sind heiß, scharf, feucht und flüssig. Der Sommer ist die Zeit des feurigen Doshas, weshalb du in dieser Jahreszeit besonders auf einen Ausgleich achten solltest.


Pitta-Persönlichkeiten sind oft Menschen in Führungspositionen. Sie sind meistens mittelgroß, normalgewichtig und haben einen athletischen Körperbau. Die Haut ist gut durchblutet und sie neigen dazu, schnell zu schwitzen. Das Haar ist oft hell und dünn. Die Verdauung ist sehr stark ausgeprägt. Sie haben oft starken Hunger und ein ausgeprägtes Durstempfinden. Pitta-Typen sind sehr charismatisch, haben einen klaren Geist und sind oft sehr gute Redner in der Öffentlichkeit. Sie denken sehr logisch und können gut organisieren. Sie sind gut darin, andere Menschen von Neuem zu überzeugen.


Wenn sie aus der Balance geraten, dann können sie jedoch schnell aggressiv, reizbar und perfektionistisch werden. Dann zeigen sie ein Dominanzverhalten und entfachen gerne einen Streit.

Wenn ein Übermaß an Pitta vorhanden ist, äußert sich das im Kauorgan besonders im Zähneknirschen und -pressen.


Pitta-Typen wollen sich oft „durchbeißen“.

Du kennst bereits das Ayurveda-Prinzip:

Gleiches verstärkt Gleiches, Gegensätze heben sich auf!


5 Tipps zur Reduzierung deines Pitta-Doshas:


Mäßigung: Achte auf Pausen und ausreichend Schlaf


Regelmäßige Mahlzeiten: der Stoffwechsel funktioniert so schnell und gut, dass für regelmäßigen und ausreichenden Nachschub gesorgt werden sollte


Verwende kühlende Lebensmittel und Gewürze: Um dem Feurigen entgegenzuwirken, sind Rohkost, Salate, grüne und bittere Gemüsesorten für Pitta-Typen im Gegensatz zu Vata-Typen wirklich gut geeignet. Trotzdem kannst du darauf achten idealerweise nicht am Abend zu viel davon zu dir zu nehmen. Kühlende Gewürze und Kräuter wie Pfefferminze, Koriander, Salbei, Fenchel können dabei helfen einer Überhitzung vorzubeugen. Bei einer Entzündung können auch Kurkuma und Aloe Vera helfen.


Vermeide alles, was unnötig viel Hitze in deinem Körper fördert: Vermeide Chili, Pfeffer, Ingwer und anregende Substanzen wie Koffein oder Alkohol. Diese erhöhen das Pittaungleichgewicht ganz enorm


Achte auf Bewegung: Bei zu wenig Bewegung als Ausgleich geraten Pitta-Typen leicht der Balance. Integriere möglichst erdende Bewegungen. Sanfte Laufrunden oder aktivierende Yogaflows sind sehr gut geeignet, während sehr verausgabende Sportarten mit Wettkampfcharakter wenig förderlich sind.

Wenn du nun gerne einen genauen Fahrplan möchtest, um deinen Körper, Kiefer und Geist wieder in Balance zu bringen, dann ist der in Kürze startende Kieferbalancekurs genau das Richtige für dich. Für weitere Informationen trage dich kostenlos und unverbindlich auf die Warteliste ein. Du wirst dann zum Live-Webinar mit wertvollen Tipps eingeladen.


Wenn du bereits jetzt anfangen möchtest deinen Kiefer zu entspannen, dann habe ich dir einen kostenlosen Anti-Knirsch-Guide inklusive einer Einschlafmeditation vorbereitet.


Liebe Grüße


Deine Sarah